klick

23.12.2012

Genomt+Rezept: Onigiris (mit Tunafüllung)

Ich liebe es zu kochen und zu backen, neben Cosplay und Fotografie ist das eine meiner Lieblingsbeschäftigung. Mir mach es einfach so viel Spaß für Menschen, die ich lieb habe, etwas leckeres zu kochen und ihnen damit (hoffentlich) eine Freude zu machen. Ich probiere auch sehr gerne unterschiedliche Rezepte aus der internationalen Küche aus und dieses mal musste die japanische dran glauben. XDD Ich habe zwar schon Onigiris gegessen, aber selber gemacht habe ich sie vorher noch nie (obwohl ich schon öfters Sushi selber gemacht habe)

Im Internet gibt es unzählige, unterschiedliche Rezepte zu Onigiris. Ich habe mir allerdings meine eigene Zusammenstellung zusammengesucht, da mir meistens entweder die Zubereitung vom Reis nicht gefiel oder ich die Füllung doof fand. im Prinzip habe ich mich beim Reis dann für die Zubereitung vom Sushireis entschieden, so wie ich ihn auch mal in einem Sushikurs auf der ChisaiiCon gelernt hatte. Einige Rezepte im Internet haben auch diese Art verwendet, die meisten aber nur ungewürzten Reis, was mir persönlich doch etwas zu langweilig wäre (Dann schmeckt der Reis ja nach nichts >.<)


Für die Füllung habe ich eine Tunfischcreme genommen (Auch die habe ich in dem Kochkurs gelernt, aber so nicht im Internet wiedergefunden, dabei ist die so lecker nomnomnom *__*)

Und nun verrate ich euch, wie ich meine gemacht habe XD


Rezept für den Sushireis:
350g Sushireis
675ml Wasser
60ml Reisessig
1 1/2 EL Zucker
1 1/2 TL Salz
 ggf. Schnittlauch oder schwarzer Sesam

1. Den Reis mehrmals gründlich mit frischem Wasser abwaschen.
2. Den Reis mit dem Wasser in einen Topf (oder wenn man hat: einen Reiskocher) und ihn zugedeckt aufkochen lassen. Den Herd/Reiskocher auf kleinste Stufe stellen und 20 Minuten ausquellen lassen, danach vom Herd nehmen und ohne Deckel noch weitere 10 Minuten ziehen lassen.
3. Reisessig, Salz und Zucker in einen kleinen Topf geben und solange erwärmen, bis sich der Zucker und das Salz gelöst haben.
4. Reis in eine Schüssel geben und mit dem Essig-Zucker-Salz-Gemisch gleichmäßig übergießen. Mit einem großen Holzlöffel solange durch den Reis fahren, bis sich alles gut gemischt hat. Mit dem Löffel allerdings nicht rühren, sondern so durch den Reis gehen, als ob man ihn schneiden wolle. Mit einem Fächer den Reis dann schnellstmöglich abkühlen.
Nach belieben kann auch Schnittlauch oder schwarzer Sesam unter den Reis gemischt werden.



Rezept für die Thunfischcreme:
 1 Dose Thunfisch in Öl
1 kleine Zwiebel
 1 EL gehackten Schnittlauch
 3 EL Mayonnaise
 etwas Pfeffer

Das Öl aus der Thunfischdose abgießen und den Thunfisch mit den anderen Zutaten vermischen. nach belieben kann auch mehr oder weniger Mayo und Schnittlauch verwendet werden. Alles gut mischen.

Mit der Hand aus einem Teil reis eine kleine Scheibe formen und eine Kule eindrücken. Diese dann mit der Thunfischcreme füllen. Einen zweiten Löffel Reis nehmen und ihn über die Thunfischcreme geben. Die Creme im Reis verschließen und darauf achten, dass es an den Seiten nicht wieder heraus quillt. Jetzt nur noch ein Dreieck daraus formen und nach Belieben noch einen Streifen von einem Noriblatt auf eine Seite wickeln, fertig X3

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim nachkochen ^-^


Edit: Ich habe diesen Eintrag schon vor über einem Monat angefangen zu schreiben und jetzt erst fertig bekommen, ich sollte mich schämen ^^'''
Edit 2: Morgen ist Weihnachten, ich frei mich schon auf das lecker Nom *_____*

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus *-*
    Ich wollte auch mal Onigiri's machen habe mich aber nicht rangetraut ^^"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach mal versuche, sind eigentlich wirklich leichter als sie aussehen X3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...