klick

18.09.2012

How to make: Kyubey Plush (Tutorial)

Für mein Homura Cos für den Wcs Vorentscheid auf der Connichi wollte ich unbedingt ein Kyubey machen, hier seht ihr das Ergebnis. Ich nähe wirklich extrem selten Plüschies, weshalb ich auch besonders Stolz auf mein Kyubey bin  (((o(*゚▽゚*)o)))

Ich bin nicht allzu gut im erklären, trotzdem versuche ich es mal, vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen weiter ^^'''

Ich habe auch versucht, meine Zwischenschritte fest zu halten um hier mal einen kleinen Überblick zu geben, wie es denn nun entstanden ist. Das Schnittmuster habe ich durch Zufall gefunden und ich muss sagen, dass es wirklich klasse ist. Ich weiß leider nicht in welcher Zeitschrift es erschienen ist, da ich nur einen Scan dafür zur Verfügung hatte. (aber ich glaube, es handelt sich um die Cosmode, die muss ich mir unbedingt noch zulegen ^^)



Leider ist das Schnittmuster ziemlich klein gewesen, so dass ich alle Teile einzeln ausgeschnitten habe und mit einem Kopierer auf 300% vergrößert habe.


Material:
weißer, kurzer Fellstoff
rosa, kurzer Fellstoff
Draht
Futterwatte
rosa Stoffmalfarbe (alternativ rosa Kreide)
rote Stoffmalfarbe
schwarzes Stickgarn
Tieraugen in  rosa oder rot
goldenen Stoff (alternativ goldene Ringe)
optional: feste, transparente Folie
weißes Nähgarn + Nadel


Für das Fell habe ich mich für ein Kurzhaarfell entschieden. ursprünglich wollte ich ein etwas längeres Fell nehmen, habe mich allerdings aufgrund der Zeichnung auf dem Rücken dagegen entschieden, da ich die Befürchtung hatte, dass man es dann nicht mehr erkennen würde. Ich kann sagen, es war die richtige Entscheidung  (*´`*)

Dann natürlich alle Teile fein säuberlich aus dem weißen Fellstoff ausgeschnitten (Die Innenseite der Ohren habe ich aus der selben Art Stoff, nur in rosa, ausgeschnitten. Ich habe sie leider vergessen mit auf das bild zu packen... <.<)

+ 2x 11 in rosa für die Innenseiten der Ohren....
Hier habe ich mal aufgeschrieben, welche Teile wofür sind. Da ich keine Schriftzeichen beherrsche, musste ich mich da erstmal selber durchwühlen... >.<


Die Unterseite (also der Bauch XD) von Kyubey, wo die beiden Innenseiten der Vorderpfoten sachon angenäht sind. (3 und 5)


Hier sind die Seitenteile, sowie die Innenseiten der Hinterpfoten festgenäht. Den Rücken habe ich nur mit Nadeln bisher geschlossen, er wird im nächsten Schritt zugenäht. (Teil 6 an die Teile 3 und 5)


Beim anbringen der hinteren, äußeren Pfoten wird es etwas kniffelig. Man muss sie nämlich in 2 Schritten anbringen, weil man sonst nicht um die Kurzen kommt. Als erstes die Außenpfote mit dem Teil für die Innenpfote (8 an 7, dort wo auf dem Bild die Nadeln stecken). Erst dann näht man die Pfote, die Kurve, die jetzt noch nicht angenäht ist, an das Seitenteil (also Teil 8 an Teil 6, da wo auf dem Bild noch keine Nadeln zu sehen sind, zwischen der, mit dem blauen Kopf und der, mit dem orangen Kopf.)
An die offenen Fußenden kommen dann noch die Unterseiten der Füße, damit Kyubey besser stehen kann ^^ (Teile 9 und 10)

Dann ist der Körper soweit fertig und kann gewendet werden.


Die Ohren, einmal auf links gedreht und einmal auf rechts gedreht. Ich habe an den Ecken vorsichtig kleine Einschnitte gemacht, damit es sich leichter wenden lässt und so die Ecken schöner stehen.


Die Ohren (sowohl die Hängenden als auch die Stehenden) werden per Hand angenäht. Den Kopf habe ich nicht nochmal extra ohne fotografiert, da man ja nur die beiden Kopteile aneinander näht und wendet (Teile 4)
Die Färbung der Ohren habe ich mit Stoffmalfarbe gefärbt. Ich habe sehr wenig Farbe in viel Wasser gemischt und die Ohren dann eingetunkt, dann trocknen lassen und wieder in das Wasser eingetunkt. So entsteht ein schöner Verlauf. (Im Internet nehmen einige auch rosa Kreide, was auch einen schönen Effekt ergibt und auch einfach ist als das Färben, allerdings ist es dann nicht wasserfest und könnte z.B. bei Regen verlaufen, weshalb ich mich persönlich dagegen entschieden hatte) Zusätzlich habe ich die Ohren noch mit draht verstärkt, damit ich sie so schön nach außen biegen kann. (Man kann auch noch den Körper und den Schwanz mit einem Gestell aus Draht verstärken, fand ich aber unnötig, da es auch so sehr gut steht.)


Die Ringe sind aus goldenem Lycrastoff. Damit sie besser stehen habe ich auch sie zusätzlich mit Draht verstärkt. Man kann sie jetzt entweder mit einem Ring aus durchsichtiger, starker Folie, in der in der Mitte ein Schlitz ist, auf die Ihren schieben oder man nimmt Nylondraht und näht sie an 4 Enden an den Ohren fest. Da ich spontan keine starke, transparente Folie hatte, habe ich sie festgenäht, allerdings muss man dann mit dem Plüschie etwas vorsichtiger umgehen, damit die Fäden nicht reißen (Man sollte es zumindest nicht groß durch die Gegend werfen, einen normalen Umgang halten sie durchaus stand XD)

Die Augen hatte ich durch Zufall noch da, weil ich sie mal für nen Teddy gekauft hatte (den ich niemals genäht habe... <.<) Es ist ziemlich schwer, solche Augen auch noch in der richtigen Größe in Deutschland zu finden. Allerdings gibt es bei Ebay (wenn man weltweit sucht) einen amerikanischen Shop, der bietet sogar welche in richtigem Rot an *____* Da ich das aber leider zu spät gesehen hatte, lohnte es sich nicht mehr für mich die zu bestellen, das sie eh nicht rechtzeitig angekommen wären.

Die Steine an Kyubey Schlappohren sind normale Schmucksteine, die ich im Bastelladen gekauft und mit Schmucksteinkleber auf die Ohren geklebt habe (mit dem Kleber sind sie dann auch waschbar) Schwanz und Kopf noch per Hand angenäht und den Mund aufgestickt und fertig ist das Kyubey.


Ich hoffe, dass kleine Tutorial gefiel euch und konnte/kann dem einem oder anderen vielleicht weiter helfen ^___^







Edit: Hier habe ich noch die Scans von dem Magazin gefunden: Seite1 Seite2

Kommentare:

  1. >< Nähst du die Pinguine für uns?:3 XD

    AntwortenLöschen
  2. That feeling when you FINALLY find good plushie patterns annd you dont understand the tutorial... I am from Finland xD so xDDDD

    AntwortenLöschen
  3. Mehr Schritte währen echt toll :/ Ich grüble momentan wie ich Bild 2 ausführen soll. Also wie das Seitenteil drauf kommt.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...